Hauptwallfahrt

Hauptwallfahrt


Wallfahrtssonntage

Die vierwöchige Hauptwallfahrtszeit umfasst insgesamt fünf Wallfahrtssonntage. An jedem dieser Sonntage findet, neben den zahlreichen Pilgermessen, immer um 09.30 Uhr ein feierliches Pontifikalamt statt. Dabei kommen hohe kirchliche Würdenträger aus den verschiedensten Diözesen und Bistümern nach Walldürn, um mit den Pilgerinnen und Pilgern aus Nah und Fern die Heilige Messe zu feiern. Festlich umrahmt werden diese Gottesdienste immer von wechselnden Chören und Orchestern aus Walldürn. Um einen Sitzplatz in der Basilika oder auf dem Wallfahrtsplatz zu bekommen, sollte man rechtzeitig kommen.

Welche kirchliche Würdenträger kommen zur Hauptwallfahrt 2019?

Ehrengäste 2019

Die unten stehenden Links führen zu den Impressionen der jeweiligen Wallfahrtssonntage: 

Hinweis: Sie verlassen unseren mobilen Webauftritt und werden auf eine externe Seite (offizielle Facebook-Seite der Wallfahrt zum Hl.Blut) weitergeleitet!


Andacht zu Ehren des Hl.Blutes

Eine besondere Verehrung des Heiligen Blutes kommt in der täglichen Nachmittag-Andacht zum Ausdruck, die um 14.00 Uhr beginnt. Mit liturgischen Texten und einer Predigt beginnt diese Feier, woran sich im Anschluss die eucharistische Anbetung anschließt.Aus einem eigens für diese Blutandacht erstellten Andachtsbüchlein, werden die Texte und Lieder entnommen. Viele Pilgerinnen und Pilger singen dabei immer gerne die Anrufe: „Blut Christi wir rufen zu Dir!“, deren Melodie mit dem Walldürner Gnadenort Zum Kostbaren Blut mittlerweile unzertrennbar geworden ist. Nach der Andacht zu Ehren des Heiligen Blutes, werden meist die Andachts-gegenstände geweiht und oftmals auch anwesende Pilgergruppen feierlich verabschiedet.


Fronleichnam

Das Fronleichnamsfest findet immer in der ersten Woche der Hauptwallfahrtszeit statt und bildet einen der Höhepunkte. Traditionell kommt an diesem Tag der Hw. Herr Pater Provinzial des ansässigen Konventes nach Walldürn. Dies war bereits zu den Zeiten der Augustiner-Patres der Fall und hat sich jetzt auch unter der Leitung der Franziskaner-Minoriten fortgesetzt. Schon sehr früh an diesem Tag, bereits ab 4:00 Uhr morgens, machen sich die Musiker der Odenwälder Trachtenkapelle auf, die Türme der Basilika zu erklimmen und den traditionellen Weckruf mit den beiden "Hl. Blut-Liedern" zu spielen. Um 5.00 Uhr treffen sich eine ganze Reihe von Frauen und Männern, die die vier Altäre in Walldürn für die Fronleichnamsprozession schmücken. Wunderbare Blumenteppiche werden dabei kreiert und verleihen diesem Tag einen ganz besonderen Glanz. Vor allem der Blumenteppich am Wallfahrtsplatz ist in besonderer Weise geziert und bildet für alle Pilger ein beliebtes Fotomotiv. Um 9.00 Uhr findet der feierliche Gottesdienst in der Basilika statt und im Anschluss daran die Prozession durch die Wallfahrtsstadt, unter der Mitnahme der Monstranz und des Blutschreins. Zahlreiche Walldürner Vereine, Institutionen, die Kommunionkinder, die Bundeswehr, sowie die kirchlichen und politischen Vertreter der Stadt nehmen an diesen Feierlichkeiten teil und verleihen diesem Tag einen würdigen Rahmen.

Impressionen der Fronleichnamsprozession 2019
Hinweis: Sie verlassen unseren mobilen Webauftritt und werden auf eine externe Seite weitergeleitet!

Großer Blutfeiertag

Mit dem Walldürner Blutfeiertag begeht die Kirchengemeinde St. Georg ihren höchsten kirchlichen Feiertag in Walldürn. Dieser Wallfahrtstag findet immer eine Woche nach Fronleichnam und somit am Donnerstag in der zweiten Wallfahrtswoche statt.Tausende Pilgerinnen und Pilger strömen an diesem Gedenktag zu Ehren des Kostbaren Blutes zum Gnadenort in den Odenwald um am Pontifikalamt, sowie der anschließenden Blutprozession teilzunehmen. An diesem Tag weilt meist der Erzbischof der Diözese Freiburg oder einer seiner Weihbischöfe in Walldürn, die mit rund 40 weiteren Priestern und Diakonen die Heilige Messe feiern.Ähnlich wie an Fronleichnam beginnt das feierliche Pontifikalamt bereits um 09.00 Uhr. Im Anschluss daran verläuft die Prozession durch die festlich geschmückte Wallfahrtsstadt, die dann wieder am Wallfahrtsplatz ihren Abschluss findet.Auch an diesem Tag beeindrucken die zahlreich gelegten Blumenteppiche an den Freialtären und Häusern entlang des Prozessionsweges. Rundfunk und Fernsehen berichten jährlich über dieses für Walldürn und die gesamte Region herausragende kirchliche Ereignis und der Zuspruch und das Interesse für diesen Wallfahrtstag, haben über Jahrzehente hinweg, auch im heutigen 21. Jahrhundert, nichts an ihrer Aktualität verloren. Mit der großen Lichterprozession, am Abend dieses Tages, geht jedes Jahr ein eindrucksvoller und emotionaler Wallfahrtstag zu Ende, der bei den Gläubigen sicherlich noch lange nachwirken wird.


Tag der Kranken

In vielen Gebetsanliegen pilgern die Wallfahrerinnen und Wallfahrer nach Walldürn und tragen ihre Sorgen und Nöte um die Familie, den Beruf, den Ausbildungs- und Arbeitsplatz, sowie die Gesundheit vor den Heilig-Blut-Altar. Aber auch die Dankbarkeit für das bisher Erreichte im Leben wird dabei zum Ausdruck gebracht.Besonders aber die Bitte um die Kranken, Behinderten und all die älteren Menschen, die nicht mehr nach Walldürn kommen können, nimmt einen zentralen Platz in den Anliegen der Angehörigen ein. In der dritten Wallfahrtswoche findet dazu am Dienstag, der Walldürner Krankentag und am Donnerstag darauf, dem so genannten Kleinen Blutsfeiertag, der Krankentag mit der Antoniusfeier statt. An beiden Tagen wird die Krankensegnung erteilt und der Blutschrein wird am Nachmittag dieser beiden Tage, nach der Blutandacht, aus dem Sandstein- und Alabaster-Altar herausgenommen und in der Mitte der Basilika, vor dem Hochaltar, für die Kranken erreichbar aufgestellt.

Wallfahrtstag der Kranken 2019
Hinweis: Sie verlassen unseren mobilen Webauftritt und werden auf eine externe Seite weitergeleitet!

Tag der Hl.Rita

Über viele Jahrzehnte bis in das Jahr 2006 hinein, waren die Rita-Schwestern in der Pfarrei St. Georg tätig und damit auch für die Wallfahrtszeit eine wichtige und große Stütze. Ob an der Pforte, im Pfarrbüro oder in der Küche, die Rita-Schwestern gehörten einfach dazu und waren die stillen und fleißigen Hände im Hintergrund.Darum wird auch bis heute noch der Tag der Hl. Rita, zusammen mit dem Wallfahrtstag um geistliche Berufe, immer am Donnerstag in der vierten Wallfahrtswoche gefeiert.Vor dem Hochaltar wird hierzu extra ein Anbetungsaltar mit der Statue der Heiligen Rita aufgebaut. Insgesamt rund 3.000 Rosen zieren diesen Bereich, der für die Pilgerinnen und Pilger, sowie auch für die einheimische Bevölkerung jedes Jahr ein wunderbarer Anblick ist. ach dem Hochamt am Morgen, Beginn um 09.30 Uhr und der Heilig-Blut Andacht um 13.30 Uhr am Nachmittag findet die Rosenweihe statt. Danach werden die Rosen an die vielen Menschen ausgeteilt, die sich mit einer Spende dafür bedanken.Ein ganz besonderer und emotionaler Höhepunkt erfahren die Kirchenbesucher dann, wenn der Sologesang mit dem Lied der Hl. Rita erklingt und vom Gewölbe des Mittelschiffes der Wallfahrtsbasilika die getrockneten Rosenblätter herunterfallen. Auch diese Blätter werden gerne aufgelesen und zur Erinnerung an einen unvergessenen Wallfahrtstag mit nach Hause genommen.

Impressionen Rita-Tag 2019
Hinweis: Sie verlassen unseren mobilen Webauftritt und werden auf eine externe Seite weitergeleitet!